Wie ich arbeite

Hannah Schieferle Systemische Moderatorin Als Systemische Moderatorin und Informationsdesignerin orientiere ich mich bei meiner Arbeit  an Maximen und Methoden der Systemischen Beratung, des Design Thinkings, Innovationsmanagements sowie des Agilen Projektmanagements.

Vor allem aber ist mir wichtig,  Wissen und Tools zu vermitteln und einzusetzen, die zur Zielgruppe und zu den einzelnen Persönlichkeiten und ihrem Anliegen passen.

Ein Schwerpunkt ist die Vermittlung von Kreativitätstechniken. Sie erweitern den Horizont, lösen eingefahrene Denkmuster auf und steigern die Innovationsfähigkeit.

Ich bringe mit

Kunden über meine Arbeitsweise

„Aus dem Stammtischparolen-Training bei Hannah Schieferle habe ich konkrete Anregungen für den Alltag mitgenommen. Die Übungseinheiten und Tipps haben mich sehr ermutigt. Das Training ist konzentriert und konkret und ich kann es sehr empfehlen.“

Marianne Strobl, SPD-Vorsitzende in Wolnzach

„Im Workshop „Kreativitätstechniken“ habe ich einfach anwendbare aber dennoch sehr effektive Übungen und Techniken gelernt, um auf neue Ideen zu kommen. Die Techniken helfen mir, aus den gewohnten Denkmustern auszubrechen und auch mal neu über ein Thema nachzudenken. Der Workshop war sehr kurzweilig mit einer guten Mischung aus Input und praktischen Übungen. Hannahs humorvolle und professionelle Art haben mir besonders gefallen.“

Andrea Gehwolf, freie Online-Redakteurin und Betreiberin des Onlineshops „Little Walking Wolf“

„Immer praxisnah und alltagsbezogen.“

„Eine sehr offene Art und gezielte Arbeitsweise.“

„Sehr professionelle Moderation.“

„Gute Struktur und gute Atmosphäre.“

„Die Trainings sind informativ und abwechslungsreich.“

„Mir gefallen das Arbeitsklima, der persönliche Austausch und die Struktur der Seminare.“

Was ist Systemische Moderation?

Die Systemische Moderation ist durch die besondere Haltung und Herangehensweise des Moderators gekennzeichnet. Die Lösung kommt immer aus dem System, also von den Teilnehmern selbst. Ich schaffe als Moderatorin dafür einen zielführenden Rahmen, der die Teilnehmer in die Lage versetzt,

  • für „alte Probleme“ neue Denk- und Betrachtungsweisen auszuprobieren,
  • verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen (z.B. von Kunden, von anderen Abteilungen etc.),
  • konzentriert und fokussiert Entscheidungen zu treffen, Rollen zu klären und Maßnahmen zu planen.

Wann ist eine Systemische Moderation sinnvoll?

Wenn es darum geht, neue Ideen zu entwickeln, Zielgruppen zu analysieren, fokussierte Entscheidungen zu treffen, gemeinsam Strategien zu entwickeln oder Visionen zu erarbeiten.

Für wen ist das interessant?

  • Unternehmen, Organisationen, Vereine, Startups, (agile/selbstorganisierte) Teams
  • Einzelpersonen, Unternehmer, Führungskräfte, Führungsnachwuchs, Projektverantwortliche, Scrum Master, Product Owner, Moderatoren, Lehrende, …
  • Ehrenamtliche